Jump to content


Friends, we are happy to invite you to our NEW Global Kaspersky Club! Please follow this link www.kasperskyclub.com , sign-in and enjoy our new platform!


Photo

Welche Treiber brauche ich?


  • Please log in to reply
8 replies to this topic

#1 scyllo

scyllo

    Rookie

  • Members
  • Pip
  • 35 posts

Posted 25 May 2007 - 12:06 PM

Hallo zusammen!

Momentan bin ich dabei mein System mit Windows XP Home Edition neu aufzusetzen, da ich mir eine größere Festplatte spendiert habe.

Mein Mainboard ist ein ASUS A7V600-X mit VIA KT600 Chipsatz (Northbridge VIA KT600, Southbridge VIA VT8237).

Auf dem Board befinden sich neben zwei IDE-Anschlüssen auch zwei SATA-Anschlüsse. Bei der Festplatte handelt es sich um eine SATA2-Platte (Samsung SP2504C).

Diese habe ich auf die halbe Geschwindigkeit (1,5 GBit/s) gejumpert, damit ich sie überhaupt ans Laufen bekomme, da die VIA VT8237 ansonsten wohl oftmals Probleme damit hat:

Artikel

Jetzt habe ich folgendes Problem:

Damit die Platte überhaupt erkannt wird, muss ich ja während des Windows XP Setups über F6 einen Treiber eines Fremdanbieters (also VIA) einbinden.

Unter www.viaarena.com habe ich dann auch bei "Driver" unter der Sparte "IDE, RAID & SATA" nachgeschaut:

http://www.viaarena....I...&CatID=1180

Dort habe ich dann "VT8237 Integrated Serial ATA RAID controller" angewählt. Allerdings sind nun dort 2 Treiber aufgelistet; der VIA V-RAID Driver und der VIA IDE Falcon Storage Device driver!

Welchen von beiden brauche ich denn nun? Den ersten habe ich ausprobiert, das heißt ich konnte über die heruntergeladene zip-Datei eine Treiber-Diskette erstellen und die beinhalteten Treiber auch installieren.

Jetzt frage ich mich aber, ob der VIA IDE Falcon Storage Device driver nicht eventuell doch "besser" und ausgereifter (weil neuer) ist.

Allerdings sehe ich hier nicht, wie ich anhand der downloadbaren zip-Datei eine Treiberdiskette erstellen könnte. Es gibt nur eine Setup-exe, die sich aus Windows heraus starten läßt (allerdings ginge das ja nicht, da ich ohne diesen Treiber Windows XP erst gar nicht auf der Platte installieren könnte).

Wisst Ihr, was ich da jetzt wählen/machen muss?

Ein ähnliches Problem habe ich bezüglich DirectX:

Auf meiner alten Platte habe ich momentan DirectX 9.0c (4.09.0000.0904) installiert. Allerdings weiß ich nicht mehr so ganz, welche Datei ich nun dafür genau installiert hatte...

Welche Dateien benötige ich denn jetzt von hier?

Wo liegt der Unterschied zwischen "DirectX 9.0c End-User Runtime", "DirectX-Endbenutzer-Runtime" und "DirectX Redist (April 2007)"?

Ich dachte erst, die Redist wäre so eine Art "Update" für die DirectX 9.0c End-User Runtime.

Allerdings wäre das Update (06.04.2007) ja dann älter als die DirectX 9.0c End-User Runtime (10.04.2007).

Ich verstehe nur noch Bahnhof.....

Bitte helft mir!

Gruß,

Scyllo

#2 redbull21

redbull21

    Crew Chief

  • Global Moderators
  • PipPipPipPip
  • 494 posts

Posted 25 May 2007 - 04:08 PM

Also wie ich das sehe, ist der VIA V-RAID Driver der Standardtreiber und der VIA IDE Falcon Storage Device driver nur eine Erweiterung für externe SATA-HDDs. Den wirst du also gar nicht brauchen und deshalb wird er auch nicht als Diskettenversion geliefert, weil er erst unter Windows nachinstalliert wird.
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg. (Robert Lembke)

#3 scyllo

scyllo

    Rookie

  • Members
  • Pip
  • 35 posts

Posted 25 May 2007 - 05:14 PM

Also wie ich das sehe, ist der VIA V-RAID Driver der Standardtreiber und der VIA IDE Falcon Storage Device driver nur eine Erweiterung für externe SATA-HDDs. Den wirst du also gar nicht brauchen und deshalb wird er auch nicht als Diskettenversion geliefert, weil er erst unter Windows nachinstalliert wird.


Aha! Super, danke für die Hilfe!

Könntest Du mir auch bitte noch etwas zu DirectX sagen? Welche der Dateien brauche ich unter dem von mir angegebenen Microsoft-Link denn nun wirklich?

Gruß,

Scyllo

#4 redbull21

redbull21

    Crew Chief

  • Global Moderators
  • PipPipPipPip
  • 494 posts

Posted 25 May 2007 - 05:50 PM

Du machst nichts verkehrt, wenn du zuerst die 9c-Basisinstallation (End-User-Runtime) und dann das Update (Endbenutzer-Runtime) installierst. Die Redist-Version brauchst du nicht, siehe hier:

Die DirectX Redist wird für Benutzer empfohlen, die während der Installation keine Internetverbindung haben oder die DirectX 9.0c-Haupt-Runtime neu installieren müssen.

Das Redist-Paket ist eigentlich mehr für den PC-Handel gedacht für die Vorkonfigurierung.
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg. (Robert Lembke)

#5 TwinBit

TwinBit

    Crew Chief

  • Gold Beta Tester
  • PipPipPipPip
  • 411 posts

Posted 26 May 2007 - 05:28 AM

... /// ... Die Redist-Version brauchst du nicht, siehe hier:
Das Redist-Paket ist eigentlich mehr für den PC-Handel gedacht für die Vorkonfigurierung.


+1

Auszug Microsoft:

This download provides the DirectX end-user multi-languaged redistributable that developers can include with their product. The redistributable license agreement covers the terms under which developers may use the Redistributable. For full details please review the DirectX SDK EULA.txt and DirectX Redist.txt files located in the license directory.


Was allerdings nicht bedeutet das Du mit der "Redist-Version" etwas falsch machst. Ist eigentlich "Jacke wie Hose" oder "gehuckt wie gesprungen" :)

#6 The AnonStar

The AnonStar

    Veteran

  • Members
  • PipPipPip
  • 165 posts

Posted 26 May 2007 - 11:17 AM

Hi,

die SATA-Treiber einfach entpacken (2 *.dll's und *.inf's müssten das sein) und so auf eine Diskette kopieren.
Beim Windows Setup einfach die Disk einlegen, Windows erkennt die Treiber automatisch. Wenn 2 oder mehr Einträge angezeigt werden, einfach alle einbinden (außer es geht hervor dass eine Inf für "win 9x" und nicht für "2k_xp" ist).
Direct X: Installiere wie schon gesagt die DirectX 9 End-User Runtime. Danach kannst Du auch, wenn Du willst (und viele moderne Spiele spielst) die Endbenutzer-Runtime als Update installieren. Die redistributable (Redist) brauchst Du nicht.

MfG,

The AnonStar

#7 Lucian Bara

Lucian Bara

    Jedi Master

  • Global Moderators
  • PipPipPipPipPip
  • 912 posts

Posted 26 May 2007 - 11:40 AM

Beim Windows Setup einfach die Disk einlegen, Windows erkennt die Treiber automatisch. Wenn 2 oder mehr Einträge angezeigt werden, einfach alle einbinden (außer es geht hervor dass eine Inf für "win 9x" und nicht für "2k_xp" ist).


Musste man nicht F6 drucken?
Intel Core 2 Duo E4500 @ 2,2GHz, Msi Asus P5PL2-E, 2048MB-DDR2 (2*1024), Leadtek PX6600 256MB, Teac DV-W516GA, Leadtek tv2000 xp Expert, HDD 200GB*2 (sata/sata2)

#8 scyllo

scyllo

    Rookie

  • Members
  • Pip
  • 35 posts

Posted 26 May 2007 - 01:09 PM

+1


Hä?

Was allerdings nicht bedeutet das Du mit der "Redist-Version" etwas falsch machst. Ist eigentlich "Jacke wie Hose" oder "gehuckt wie gesprungen" :)


Wer soll denn da noch durchfinden, bitteschön? Die Microsoft-Seiten finde ich in diesem Zusammenhang eh immer zum K.......!

Gruß,

Scyllo

Hi,

die SATA-Treiber einfach entpacken (2 *.dll's und *.inf's müssten das sein) und so auf eine Diskette kopieren.
Beim Windows Setup einfach die Disk einlegen, Windows erkennt die Treiber automatisch. Wenn 2 oder mehr Einträge angezeigt werden, einfach alle einbinden (außer es geht hervor dass eine Inf für "win 9x" und nicht für "2k_xp" ist).


Hi!

Aber darum ging es mir doch gar nicht. Die Treiberdiskette konnte ich ja, wie oben beschrieben, schon erstellen. Mir war es halt wichtig zu wissen, welcher der beiden nun überhaupt der richtige Treiber ist. Werde mich dann wohl an den Tipp von redbull halten.

Übrigens befinden sich auf der Treiber-Diskette unter anderem eine txtsetup.oem, eine viamraid.cat, eine VIAMRAID.INF sowie eine viamraid.sys .

Direct X: Installiere wie schon gesagt die DirectX 9 End-User Runtime. Danach kannst Du auch, wenn Du willst (und viele moderne Spiele spielst) die Endbenutzer-Runtime als Update installieren. Die redistributable (Redist) brauchst Du nicht.

MfG,

The AnonStar


Und warum muss die Basis-Version dann "End-User Runtime" heißen und das Update dann "Endbenutzer-Runtime"? Wie verwirrend ist das denn bitteschön? Da denkt man als Otto-Normalverbraucher doch, das wären eventuell beides die selben Versionen (End-User heißt ja nunmal Endbenutzer!). Warum nennen die die andere Version nicht einfach "Update"?

Gruß,

Scyllo

Musste man nicht F6 drucken?


Hi!

Ja, das hatte ich ja oben geschrieben.

Gruß,

Scyllo

#9 The AnonStar

The AnonStar

    Veteran

  • Members
  • PipPipPip
  • 165 posts

Posted 26 May 2007 - 01:59 PM

Hi,

bei Zugriffen auf SATA-Festplatten kann eigentlich jeder Treiber gleich gut dienen. Kein Treiber der mir bekannt ist mindert die Bus-Geschwindigkeit oder verursacht Fehler.
Bei den Dateien Die Du genannt hast, die auf der Diskette sind, sollte nur ein Treiber im WindowsSetup erscheinen, den Du dann einbindest. Findet das Windowssetup dann die Festplatte(n) korrekt, ist alles in Ordnung und Du solltest Dir nie sorgen machen, dass Du den falschen Treiber installiert hast.

Da Du aber geschrieben hattest, dass Via nicht gut mit SATA-II Platten agieren kann, kann eventuel ein neuer Treiber das Problem lösen, dieses solltest Du aber erstmal online recherchieren. Prinzipiell ist es egal, welchen (kompatiblen) Treiber man verwendet. Es gibt sogar allgemeine S-ATA Treiber die zu vielen Betriebssystemen und (Raid-)Chipsätzen kompatibel sind (auch Linux & Broadcom oder ASUS Chipsätze).

@ Lucian: Ja klar F6 drücken ;D aber das habe ich als selbstverständlich gesehen. sorry.