Jump to content


Friends, we are happy to invite you to our NEW Global Kaspersky Club! Please follow this link www.kasperskyclub.com , sign-in and enjoy our new platform!


Photo

Defragmentierungs-Tools


  • Please log in to reply
17 replies to this topic

#1 redbull21

redbull21

    Crew Chief

  • Global Moderators
  • PipPipPipPip
  • 494 posts

Posted 24 May 2007 - 11:12 PM

Ich nutze bisher immer das Windows-Bordmittel zur Defragmentierung meiner Festplatten.
Was benutzt denn ihr so und welche Erfahrungen habt ihr damit, hinsichtlich Geschwindigkeit, Qualität und Bedienbarkeit?
Ist es überhaupt lohnend, eine Fremdsoftware dafür zu nehmen?
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg. (Robert Lembke)

#2 Tina

Tina

    Veteran

  • Members
  • PipPipPip
  • 105 posts

Posted 25 May 2007 - 12:13 AM

Nachdem hier die " Software Hitliste " von Euch erstellt wurde, habe ich " Perfect Disk 7.0 " installiert.

Die Handhabung ist gut und es ist gut übersichtlich.

Tina
I like it ...


Kelly Rowland; Commander ------------------------------DJ Jazzy Jeff &...; Summertime
Christina Aguilera; Not myself tonight --------------------PM Dawn; Set adrift on..
Gloria Gaynor ; Never can say goodbye-------------------Chic ; Le Freak
B.O.B Bruno Mars; Nothin on you---------------------------Snoop Dog ; Beautiful
NE-YO; Beautiful Monster ------------------------------------Foxy Brown ; Big bad mamma
Hurts ; Wonderful Life -----------------------------------------Soul II Soul ; Back to life

#3 jens.pechmann

jens.pechmann

    Crew Chief

  • Gold Beta Tester
  • PipPipPipPip
  • 408 posts

Posted 25 May 2007 - 01:11 AM

hallo. nutze "bordeigenes" defragmentierungstool von vista!
hatte noch unter XP O&O defrag,aber nachdem ich die aktuelle version
von O&O auf meinem vista draufinstalliert hatte ,bedrueckte mich
irgendwie das gefuehl es "fuhrwerkt" zu sehr auf meiner platte rumher!! :lol:
ich hab ja noch mein tuneUpUtilities v2007 und der tuneUp disk doctor
laeuft ab und zu mal drueber.bis jetzt reicht mir das eigentlich aus .
:lol:

Edited by jens.pechmann, 25 May 2007 - 01:14 AM.

Wir sind auf der Guten Seite !!
secure-one.de


#4 TwinBit

TwinBit

    Crew Chief

  • Gold Beta Tester
  • PipPipPipPip
  • 411 posts

Posted 25 May 2007 - 02:58 AM

Ich benutze schon immer das Windows Tool. Mit "Defrag" hatte ich weder unter FAT16/FAT32 noch unter NTFS Schwierigkeiten. Einzig die Geschwindigkeit hat mich nie sonderlich begeistert. Mir waren externe Anwendungen immer zu teuer, denn in fast allen Fällen war die "Ausbeute" der Defragmentation m.E. immer sehr gut. Zudem habe ich mich nie wirklich getraut einem anderem Tool eine solch heikle Aufgabe zu überlassen.

#5 krako

krako

    Young Gun

  • Members
  • PipPip
  • 83 posts

Posted 25 May 2007 - 08:59 AM

Ich hatte mal eine Gratis-Version von Perfect Disk 6.0 für ein halbes Jahr drauf.
Nach einigen Windows-Updates lief das nicht mehr und ich bin wieder bei den Boardmitteln.
Gravierenden Unterschied konnte ich zwischen den beiden Möglichkeiten, keinen feststellen.
Posted Image

#6 Dromel

Dromel

    Rookie

  • Members
  • Pip
  • 35 posts

Posted 25 May 2007 - 11:49 AM

Auf meinen Win 98 und XP Rechnern hatte und habe ich Norton System Works installiert. Die Defragmentierung der Festplatten geht im Gegensatz zu der Windows Defragmentierung um einiges schneller. Probleme mit dieser Software hatte ich bis jetzt nicht.

Unter Vista benutze ich das bordeigene Defragmentierungstool.

Werde aber wahrscheinlich Norton System Works 2008 installieren, wenn es auf den Markt kommt.
MfG. Dromel

#7 CartmanEck

CartmanEck

    Young Gun

  • Members
  • PipPip
  • 85 posts

Posted 25 May 2007 - 03:38 PM

Ich benutze O&O, bin auch bisher sehr zufrieden damit. Geht schnell und man hat gute Einstellungsmöglichkeiten.
Zurvor hatte ich Diskkeeper benutzt, doch ich wollte auch einmal etwas neues probieren, sodass ich trotz der guten Arbeit mit DK gewechselt habe.

#8 redbull21

redbull21

    Crew Chief

  • Global Moderators
  • PipPipPipPip
  • 494 posts

Posted 25 May 2007 - 03:48 PM

Hallo Cartman,

könntest du das mit den Einstellmöglichkeiten näher erläutern? Was gibts denn da überhaupt zum Einstellen?
Ich dachte, man wählt das Laufwerk aus, sagt "los" und das wars.

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass Spezialsoftware "besser" oder "intensiver" defragmentieren soll, als das Windows-Tool. Aber ist denn "defragmentiert" überhaupt steigerbar? Ist irgendwie wie "tot" und "töter". Dass es evtl. schneller geht, kann ich mir vorstellen, aber besser?
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg. (Robert Lembke)

#9 jens.pechmann

jens.pechmann

    Crew Chief

  • Gold Beta Tester
  • PipPipPipPip
  • 408 posts

Posted 25 May 2007 - 04:46 PM

hallo red .soweit ich weiss kann ma bei O O defr. zb einstellen nach welcher art des zugriffs defrag. werden soll also
nach groesse oder haeufigste anwendung oder zuletzt installiert ect ! das erhoeht beim auslesen der daten schon die geschwindigkeit.
man kann dann auch noch je nach dem wie gross dei datenmennge ist einstellen.bei einer grossen gesamtGB ist besser groessere bloecke zubilden als
wenn man nur zb. 50 GB drauf hat.
verhaeltnis der Lese- oder Schreib-Geschwindigkeit des fragmentierten (realen) dateisystemes gegenueber einem nichtfragmentierten (optimalen) dateisystem
verhaeltnis der fragmentierten gateien zur gesamtanzahl der dateien
verhaeltnis des durch fragmentierte dateien belegten Plattenplatzes zum gesamten belegten Plattenplatz
verhaeltnis des durch fragmentierte dateien belegten Plattenplatzes zum gesamten vorhandenen Plattenplatz
anzahl der zusammenhaengenden blocks zur gesamtanzahl der belegten Blocks
anzahl der zusammenhaengenden blocks zur gesamtanzahl der vorhandene Blocks

so viel habe ich allerdings nicht auf meiner platte dauf das dies so ausschlaggebend waere windows defrag tut s in meinem falle auch :lol:

probier doch mal >>>http://jkdefrag.8qm.de/

Edited by jens.pechmann, 25 May 2007 - 04:50 PM.

Wir sind auf der Guten Seite !!
secure-one.de


#10 redbull21

redbull21

    Crew Chief

  • Global Moderators
  • PipPipPipPip
  • 494 posts

Posted 25 May 2007 - 05:34 PM

Danke Jens,

hui, da gibts ja doch einiges zum Einstellen. Aber meine Platten sind ja auch nicht so voll. Vielleicht teste ich trotzdem mal. Habe ja Images, für alle Fälle. :lol:
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg. (Robert Lembke)

#11 Guest_cad_*

Guest_cad_*
  • Guests

Posted 26 May 2007 - 12:47 AM

Hallo :)

Kennt Ihr dieses Tool ->
http://www.microsoft...PageDefrag.mspx
Ansonsten verwende ich Perfect Disk 7 und habe absolut keine Probleme. (Gibt es ab und zu in PC Zeitschriften)

Gruß cad

Edited by cad, 26 May 2007 - 01:42 AM.


#12 CartmanEck

CartmanEck

    Young Gun

  • Members
  • PipPip
  • 85 posts

Posted 26 May 2007 - 07:06 PM

Hallo Cartman,

könntest du das mit den Einstellmöglichkeiten näher erläutern? Was gibts denn da überhaupt zum Einstellen?
Ich dachte, man wählt das Laufwerk aus, sagt "los" und das wars.

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass Spezialsoftware "besser" oder "intensiver" defragmentieren soll, als das Windows-Tool. Aber ist denn "defragmentiert" überhaupt steigerbar? Ist irgendwie wie "tot" und "töter". Dass es evtl. schneller geht, kann ich mir vorstellen, aber besser?


Besser, das weiß ich nicht, aber schneller ist es auf jeden Fall.
Es gibt bei O&O verschiedene Defragmentierungs-Modi. Eine ist zB dafür da um einfach im Hintergrund zu defragmentieren. Die Belastung wird gering gehalten, sodass man sehr gut dabei arbeiten kann. Dann gibt es noch einen Modus, der leistungsintensiver ist und daher durchgeführt werden sollte, wenn man nicht am Arbeiten ist.
Außerdem gibt es die Möglichkeit, dass O&O den PC defragmentiert, wenn der Bildschirmschoner aktiv ist. So spart man die Zeit zum Defragmentieren, da dies durchgeführt wird, wenn der PC sowieso nicht benutzt wird. Es wird außerdem angeboten, dass der PC zu einem bestimmten Zeitpunkt durchsucht wird.
Ähnlich sieht es bei Diskkeeper aus. Auch hier gibt es verschiedene Modi und Jobs, die man einrichten kann, sodass der PC zu einem bestimmten Zeitpunkt defragmentiert wird. Außerdem lassen sich die Bootsektoren beim Start und MTF defragmentieren. Man erhält außerdem Informationen darüber, welche Dateien besonders stark fragmentiert sind.
Habe sicher noch einige Optionen vergessen, doch grob sollte da dies so sein.

#13 redbull21

redbull21

    Crew Chief

  • Global Moderators
  • PipPipPipPip
  • 494 posts

Posted 26 May 2007 - 07:12 PM

Vielen Dank, Cartman :D

Also doch so einiges, was mit dem Windows-Tool nicht geht.
Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg. (Robert Lembke)

#14 CartmanEck

CartmanEck

    Young Gun

  • Members
  • PipPip
  • 85 posts

Posted 26 May 2007 - 08:20 PM

Ich bin hauptsächlich vom Windowstool zu der anderen Software gewechselt, weil es damals so war, dass man nicht besonders gut arbeiten konnte, wenn defragmentiert wurde. Dies geht mit dieser Software jetzt sehr gut und wird immer weiter verbessert. :D

#15 frankfickel

frankfickel

    Newbie

  • Members
  • 1 posts

Posted 27 May 2007 - 03:11 PM

Also ich benutze Magical Defrag von Ashampoo und bin auch sehr zufrieden. Kostet zwar um die 10? oder so, aber es funktioniert bestens.

Frank